93 mm S-Lamellen

Außenjalousie mit 93 mm S-Lamellen

  • durch Kugelnockenband bessere Wendung realisierbar

  • eignet sich perfekt für großflächige Verschattungen

  • verwindungssteif hält höhere Windgeschwindigkeiten aus


EL 93 N

Außenjalousie mit:
  • 93 mm S-Lamellen
  • Elektroantrieb
  • Schienenführung
max. Maße in mm:
B 4.700 x H 4.500

UVP 1.200 € ab 475,00 €
inkl. 19 % MwSt., zzgl. Versandkosten

EL 93 S

Außenjalousie mit:
  • 93 mm-S-Lamellen
  • Elektroantrieb
  • Seilführung
max. Maße in mm:
B 4.700 x H 4.500

UVP 1.159 € ab 449,00 €
inkl. 19 % MwSt., zzgl. Versandkosten

K 93 N

Außenjalousie mit:
  • 93 mm-S-Lamellen
  • Kurbel
  • Schienenführung
max. Maße in mm:
B 4.700 x H 4.000

UVP 801,00 € ab 305,00 €
inkl. 19 % MwSt., zzgl. Versandkosten

K 93 S

Außenjalousie mit:
  • 93 mm-S-Lamellen
  • Kurbel
  • Seilführung
max. Maße in mm:
B 4.700 x H 4.000

UVP 771,00 € ab 228,00 €
inkl. 19 % MwSt., zzgl. Versandkosten

S-Lamelle erhöht Tageslichteintrag um mehr als 30 Prozent

Intelligente Sonnenschutzsysteme an Gebäuden sind nicht nur elementares Werkzeug zur Lichteinstrahlung und Klimaregulierung - sie können auch ein Blickfang für jede Fassade sein.

Die Anforderungen an zeitgemäßen Wohnkomfort steigen durch klimatische Veränderungen stätig. Systemischer Sonnenschutz wurde so eine essenzielle Facette modernen Bauens. Am Fenster angebrachte Außenjalousien, Raffstores oder Rollläden reflektieren die Sonne und sorgen dafür, dass die Hitze nicht in den Wohnraum dringt. Dabei geht es laut Hella nicht nur um Beschattung und Raumklima, sondern auch um eine ästhetische Optik. Individuell geplant und maßgeschneidert, fügen sich die Sonnenschutzsysteme des Herstellers nach Unternehmensangaben elegant in die Fassade ein. Ob Holz, Beton- oder Ziegelbau: Hella bietet Lösungen für die Gestaltung von Sonnenschutz an jeder Gebäudefassade. Raffstores kommen besonders häufig zum Einsatz und sind markante Gestaltungselemente des modernen Fassadendesigns. So auch bei den Einfamilienhäusern mit Holzfassade, die im österreichischen Kirchberg entstanden sind.


S-Lamelle mit sanftem Schwung und verbesserter Lichtverteilung

Die verbauten Raffstores gewähren Schutz vor Sonne und Hitze und lenken das Tageslicht nach den Bedürfnissen des Nutzers. Sie sorgen im Wohnraum für Behaglichkeit und schaffen ein besonderes Wohlfühlambiente. Die Zwillingsbauten sind ausgestattet mit Raffstore-Lamellen in S-Form, die laut Hella eine elegant weiche Wellenkontur und Lichtlenkung nach innen bieten. Auffallendes Merkmal der S-Lamelle ist der sanfte Schwung, der Ihr den Namen verleiht. Die S-Lamelle bringe mit ihrer konvex-konkaven Form im vergleich zur C-Lamelle bis zu 30 Prozent mehr Tageslichtverteilung im Raum. Bei dem Projekt in Kirchberg ist die Führungsschiene bündig in der Holzfassade integriert und fügt sich komplett in die Fassade ein- ein echter Blickfang. Das patentierte Edelstahl- Clipnockenband (ECN), welches die Lamellen verbindet, sorge für eine exakte Pakethöhe sowie Schlaufenbildung und so für eine minimale Pakethöhe. Dadurch harmonieren diese mit dem Aufzugsband - für einen edlen Look. Zu den weiteren Vorteilen des ENC-Systems gehört, dass die Lamellen fast geräuschlos sind und eine hohe Windstabilität besitzen.